Die Praxis ist wieder geöffnet  ab Montag 27. April  unter Hygienischen Vorschriften, die der Bund herausgegeben hat.

Gerold Brigger

Man wird nicht als Naturheilpraktiker und Masseur geboren.

 

Aufgewachsen in Staldenried, hat Gerold schon früh gelernt, mit der Natur zu leben. Sei es die Mithilfe in der Landwirtschaft oder im Garten mit den verschiedenen Pflanzenarten, weckte in ihm der Drang, mehr über die Pflanzenvielfalt zu erfahren. So absolvierte er die Gärtnerlehre und arbeitete  danach mehrere Jahren auf seinem Beruf. 

 


In seiner Freizeit nahm er mehrere Tai-chi Kurse . Tai-chi kommt vom Fernöstlichen und ist eine Abfolge  von Übungen mit langsamen, fliesenden Bewegungen von meditativen Charakter. 

Dadurch wurde das Interesse geweckt, wie man Einfluss auf die Gesundheit nehmen kann. In seiner Kindheit hat er bei seinem Vater zu geschaut, wie er zu Hause massierte. Gerold wollte es dem Vater gleichtun. Dazu fing er an, fürs Massieren Kurse zu nehmen, damit er sein Wissen erweitern konnte.

 

So hat Gerold beschlossen, die Ausbildung zum Berufsmasseur und Naturheilpraktiker zu beginnen. Er konnte seine Pflanzenkenntnisse , Körperkenntnisse und das Massieren zu einem vereinen. Er hat die beiden Ausbildungen 2015 abgeschlossen.

 

Heute hat Brigger Gerold eine eigene Praxis. Einer seiner Schwerpunkte ist der Bewegungsapparat. 

Mit den verschieden Therapien kann er die Beschwerden im Bewegungsapparat mit sehr guten Erfolgsaussichten behandeln.

Zur Unterstützung bei Krankheiten wendet Gerold gerne die Pflanzenheilkunde an. Die Wirkung von Pflanzen führt zur Harmonie im körperlichem und seelischem Bereich. 

 

 

 

 

 Mein Motto:

      Die Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts